Menschenrettung in Inzenhof beim Materl “Weißes Kreuz”

PKW nach Kollision mit Traktor im Graben.

So lautete die Alarmierung zur 1.Frühjahrsübung am 24.03.2015 um 18:30 Uhr.

Übungsannahme: Ein mit zwei Personen (Holzpuppen) besetzter PKW kam nach einer Kollision mit einem Traktor von der Fahrbahn ab, stürzte in den Straßengraben und kam 20m von der Strasse entfernt zum Stillstand. Die zwei Personen wurden in dem stark beschädigten Fahrzeug eingeklemmt. Durch die Wucht der Kollision fielen 2 große Holzstämme vom Forstanhänger ebenfalls in den Straßengraben und drohten abzurutschen und somit die Einsatzkräfte und natürlich auch die verletzten Personen im Fahrzeug zu gefährden.

Die eingesetzten Kräfte bauten zuerst mittels Steckleitern einen sicheren Abgang zum Unfallfahrzeug auf, des weiteren wurde die Lage von Einsatzleiter Luef Peter jun. begutachtet und sofort die Baumstämme gegen weiteres Abrutschen sichern lassen. In der Zwischenzeit wurde die Beleuchtung und der Brandschutz aufgebaut. Nachdem die Baumstämme mittels Zurrgurte gesichert waren, wurde mit der Menschenrettung mittels Hydraulischen Rettungssatz begonnen. In kürzester Zeit konnten die Holzpuppen schonend aus dem Fahrzeug befreit werden und mittels Schleiftrage auf die Strasse getragen werden.

Zu aller letzt wurde der PKW mittels Kran aus dem Straßengraben geborgen und verbracht.

Um 20:30 Uhr konnten wir wieder im Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte: SRF, TLFA4000, TLFA2500, Kran und KDOF-A mit 26 Mann