Erste Maßnahmen bei einem Brand – Weiterbildung

Die ersten 5 Minuten können im Ernstfall entscheidend sein! Genau dieses Szenario beübte die FF-Pitten.

Egal ob für den Innen- oder den Außenangriff, bei einem Fahrzeug- oder Wohnhausbrand. Bei jedem Brandeinsatz gibt es in den ersten Minuten grundlegende Mittel und Maßnahmen die durchgeführt werden müssen. Ganz nach dem Grundsatz “Langsam ist präzise und präzise ist schnell” übte die FF-Pitten vergangenen Dienstag (27.06.2017), genau diese ersten Minuten mehrmals durch. Teilweise auch im Trockentraining, daher nicht immer mit vollständiger Ausrüstung!

Zu diesen ersten Minuten gehören das Stellen eines Verteilers und das Auslegen einer Zubringleitung. Weiters hilft der Atemschutztrupp, sobald er vollständig ausgerüstet ist, die Angriffsleitung auszulegen und in Buchten zu legen. Auch für Schlauchreserven muss hier durch die Mannschaft gesorgt werden. Um unterschiedliche Situationen zu simulieren wurde auch an verschiedenen Gebäuden geübt.

Ziel der Übung war es genau diese ersten grundlegenden Schritte mehrmals zu üben um für einen noch schnelleren Einsatzerfolg sorgen zu können. Dieses Ziel wurde mit vollem Erfolg erreicht!