Korps Pitten

Glück im Unglück

11. Juni 2010 von Florian Luef

Um 03:51 Uhr wurden wir zu einer PKW Bergung auf die A2 alarmiert.

Glück im Unglück hatte ein Ungar mit seinem Fahrzeug auf der A2  in Fahrtrichtung Wien bei Baukilometer 61. Aus derzeit noch unbekannter Ursache, verlor der Lenker die Kontrolle über seinen Renault. Er fuhr mit seinem Fahrzeug in die Leitschiene, schlitterte durch den Aufprall auf dem Pannenstreifen weiter, wo er 50 Meter später zu stehen kam. Durch die Kollision mit der Leitschiene wurde Schotter der sich unter der Leitschiene befindet auf den Pannenstreifen und die rechte Fahrspur geschleudert. Der Fahrer konnte unverletzt aus seinem Fahrzeug aussteigen.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde sofort mit der Absicherung der Unfallstelle und dem Aufbau des Brandschutzes begonnen. Nachdem die Batterie abgeklemmt wurde, wurde der PKW mittels Kran verladen und mit dem Kranwagen auf den Park&Ride-Parkplatz nach Seebenstein verbracht.

Um 04:51 konnte die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus wieder hergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte: SRF, Kran, TLF4000 und KDO mit 12 Mann

API Warth

Einen Kommentar schreiben