Brand eines Klein-Gewerbebetriebes

Unterabschnittsübung in Föhrenau

Übungsannahme:

In einem Klein-Gewerbebetrieb brennt eine Werkstatt, mehrere Personen sind vermisst. Außerdem befinden sich zwei verletzte Personen auf dem Dach eines anderen Gebäudes, welche ebenso gerettet werden mussten.

Alarmierung: 18:40 Uhr

Die Aufgabe der FF Pitten war es, die Atemschutztrupps der anderen Feuerwehren zu unterstützen und so die vermissten Personen in den Werkstatträumen zu finden. Um die Suche zu vereinfachen wurde unsere Wärmebildkamera eingesetzt.

Unsere 2 Atemschutztrupps konnten in geringer Zeit jeweils eine Person aus den verrauchten Räumen retten.

Die zwei verletzten Personen, welche sich auf dem Dach des anderen Gebäudes befanden wurden von uns in kürzester Zeit mittels Kran und Schleiftrage gerettet.

Um 20 Uhr konnte “Brand aus” gemeldet werden. Nach einer kurzen Übungsbesprechung lud die Gemeinde Schwarzau zu einer Jause ins Feuerwehrhaus nach Föhrenau ein.

Eingesetzte Kräfte: FF Föhrenau, FF Schwarzau, FF Seebenstein und FF Schiltern

Eingesetzte Kräfte der FF Pitten: TLFA 4000, TLFA 2500 und Kran mit Korbanhänger mit 18 Mann