Brandeinsatzübung bei Fam. Glatzl

Unterabschnitt Neunkirchen und 7 weitere Feuerwehren mit insgesamt 76 Mann waren im Einsatz

Ziel der Übung: Mindestens 600 l /min auf das “Brandobjekt – Bauernhof Glatzl in Weinberg” aufzubringen. Da sich das Objekt am Ende einer 1km langen Sackgasse befindet,  wurde bei der Übung auf den Tankwagenpendelverkehr großes Augenmerk gelegt.

Um 18 Uhr trafen sich die 5 Feuerwehren des UA 2. Tank 1+2 Pitten fuhren bis zum Bauernhof vor und begannen mit dem löschen. Pumpe Schiltern brachte sich in Stellung und speiste aus einem 12000 l Pufferspeicher, der sich vor Ort befindet, die Löschmannschaft. Die Tankwagen Schwarzau(2), Seebenstein und Föhrenau brachten sofort Wasser nach. SRF Pitten und Pumpe Föhrenau bauten in der Zwischenzeit die Füllleitung vom Reservoir auf. Die Feuerwehren Brunn, Erlach, Walpersbach, Bromberg, Gleissenfeld, Scheiblingkirchen und Warth wurden noch zur Unterstützung gerufen.

Mit dieser Menge an Mensch und Material konnte ein blockweiser Pendelverkehr eingerichtet werden und das Ziel wurde nicht nur erreicht sondern auch um 200 l/min überschnitten.

Die Übungsbeobachter BR Krautschneider, HBI Streng und BSB Gneist sprachen positive Worte zum Ablauf und zur Disziplin der gesamten Mannschaft aus.

Danke allen eingesetzten Kräften, sagt die FF-Pitten.