Menschenrettung nach VU

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagmorgen auf der A2, Fahrtrichtung Wien im Bereich Knoten Seebenstein gekommen.

Gegen 5:20 fuhr aus noch unbekannter Ursache ein mit 4 Arbeitern besetzter Pritschenwagen auf einen Lkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Beifahrer in der völlig deformierten Fahrgastzelle eingeklemmt. Ein nachkommender Pkw Lenker verriss sein Fahrzeug und krachte in weiterer Folge gegen eine Kilometertafel und kam im Graben zum Stillstand. Weiters war ein VW Bus beteiligt der im Frontbereich beschädigt war. Von der alarmierten FF Pitten wurde der eingeklemmte Lenker mittels Hydraulischen Rettungssatz aus dem Fahrzeug gerettet und der Notärztin übergeben. Insgesamt wurden alle vier Insassen des Pritschenwagens verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung vom NAW Neunkirchen, sowie zwei RTWs ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht. Nach der polizeilichen Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle von der FF Pitten geräumt. Aufgrund des Montagmorgenverkehrs kam es zu einem 6 Kilometer langen Rückstau. Die Rettungsgasse hat bei der Zufahrt der Einsatzkräfte perfekt funktioniert.

Text und Foto: einsatzdoku.at