Herbstübung I

Schadstoffeinsatz bei der Fa. W. Hamburger

Die Freiwilligen rückten gegen 18.30 Uhr aus und fanden am Gelände der Fa. Hamburger 2 mit Benzin gefüllte Container. Beide Container waren undicht und so rann “Benzin” ( – Wasser) in die Kanalisation bzw. in die Pitten. So mussten die Kanaldeckel abgedichtet und eine Ölsperre in der Pitten errichtet werden. Da sich der “Benzin” leicht entzünden kann, musste auch noch eine Wasserwand zum Schutze errichtet werden. Dann musste der gefährliche Stoff noch umgepumpt werden, damit die kaputten Behälter weggebracht werden konnten.

Gegen 20 Uhr, nach einer Übungsnachbesprechung konnten die 26 Mann wieder einrücken.

Ein Dank gebührt der Firmenleitung der Fa. W. Hamburger für die zur Verfügungstellung des Firmengeländes.