Korps Pitten

Brandverdacht in Wohnblock

4. Mai 2017 von Stefan Kacal

Eigentümer aus Wohnung gerettet.

Aufgrund starker Rauchentwicklung wurde die Freiwillige Feuerwehr Pitten heute Mittag (04.05.2017) zu einem Brandeinsatz in der Aspanger Strasse alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und Rettung, konnte der Verdacht bestätigt werden und schnelles handeln war gefragt.

Per Steckleiter und mit Atemschutz ausgerüstet konnte sich ein Trupp über den Balkon Zutritt zur Wohnung beschaffen. Die Brandquelle konnte rasch gefunden und aus der Wohnung entfernt werden. Der betagte Wohnungseigentümer wurde ebenfalls noch in der Wohnung angetroffen und konnte mit Hilfe des Atemschutztrupps die Wohnung unverletzt durch die Eingangstür verlassen.

Der Wohnungsbesitzer bereitete sich sein Mittagessen in dessen Mikrowelle zu. Infolgedessen kam es zu einer starken Rauchentwicklung und zum Brand der Mikrowelle worauf ein Nachbar die Feuerwehr alarmierte.

Bereits 30 Minuten nach der Alarmierung konnte vom Einsatzleiter “Brand aus” gegeben werden und alle eingesetzten Kräfte ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Glücklicherweise kam weder der Wohnungsbesitzer, noch andere Personen oder das Gebäude zu Schaden.

Eingesetzte Kräfte der FF-Pitten: TLFA4000, KDOF-A und Kran mit Korbanhänger mit 10 Mann

 

Einen Kommentar schreiben