Korps Pitten

46.Landestreffen der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend

8. Juli 2018 von Patrick Fally

5.500 Teilnehmer und davon 21 von der FJ Pitten!

Vom 5. bis 8.Juli 2018 fand das Landeslager der Feuerwehrjugend dieses Mal in St. Aegyd am Neuwalde (Bezirk Lilienfeld) statt. Die Feuerwehrjugend Pitten war mit insgesamt 18 Jugendlichen sowie den 3 Betreuern Jürgen Kerschbaumer, Patrick Fally und Stefan Luef dabei. Die Feuerwehren kamen nicht nur aus Niederösterreich sondern auch einige aus anderen Ländern und Bundesländern sowie Deutschland, Kroatien, Polen, Südtirol und Wien.

Nachdem man am Donnerstag am Lagergelände eingetroffen war und man die zwei Zelte bezogen hatte, begannen auch schon die ersten Bewerbe. Doch bevor man sich auf dem weg zum Bewerbsplatz machte verkündete Jugendbetreuer Patrick Fally eine ganz erfreuliche Nachricht. Denn die Feuerwehrjugend bekam von der Feuerwehr 10 neue Bewerbshelme, die an diesem Wochenende zum ersten mal verwendet wurden. Die sechs Einzelwettkämpfer absolvierten den Bewerb in Bronze fehlerfrei und erzielten zudem noch eine gute Zeit.

Nach den Bewerben tobten sich die Jugendlichen am Lagergelände und im eigenen Zelt mit diversen Spielen aus, jedoch begann es gegen den Abend stark zu regnen und dieser hielt auch bis Samstag in der Früh an.

Am Freitag stand der nächste Bewerb an und zwar für unsere zwei Bewerbsgruppen in Bronze. Die Bewerbsgruppe Pitten erzielte eine gute Zeit von 67Sekunden, jedoch schlichen sich einige Fehler ein. (Platz 137 von 230) Die zweite Bewerbsgruppe Pitten-Schwarzau/Steinfeld erging es nicht viel besser, sie erzielten leider nicht ihre beste Zeit die sie in ihrer Vorbereitung oft schafften.

Am Freitagnachmittag machte der Regen eine Pause und man absolvierte die Erlebnistour in der man im Ort einige Stationen mit den verschiedensten Aufgaben bewältigen musste. Diese Aufgaben waren: Zapfenzielwurf, Boccia, Ballbiathlon, Bahnhofsrätsel und Minigolf.

Endlich hatten wir am Samstag wieder schönes Wetter und der Bewerb um Silber fand statt. Hier erzielte man eine Zeit von 88Sekunden und aber leider mit 25 Fehlerpunkte. Man erzielte trotz allem eine gute Platzierung (57 von 155).

Neben den Bewerben gab es auch einige Freizeit-Möglichkeiten am Lagergelände, zum Beispiel: Palatschinken backen, BMX fahren, auf einer Kletterwand klettern und einige andere Aktivitäten.

Als man am Sonntagnachmittag im Feuerwehrhaus ankam, erwartete Kommandant Stellvertreter und einige Feuerwehrmitglieder die Jugendlichen und deren Betreuer. Nach lobenden Worten und Danksagungen an die Betreuer von OBI Bauer Hans Martin bekamen die Jugendlichen ihr Abzeichen.

Unsere Einzelbewerber:

Bronze: R. Kabinger, N. Kattinger, J. Kerschbaumer, N. Lackner, S. Wagnegg und S. Zottl

Die Bewerbsgruppe:

Bronze: V. Antensteiner, B. Fak, A. Filz, T. Hendling, S. Kabinger, T. Kerschbaumer, S. Langecker, G. Lentsch und G. Spannbauer

Bronze: Gruppe Pitten – Schwarzau/Stfd.: B. Fak, C. Lentsch und N. Stifter; A. Amon, S. Igel, L. Mühlhofer, J. Puchegger und D. Streng

Silber: V. Antensteiner, A. Filz, T. Hendling, S. Kabinger, T. Kerschbaumer, S. Langecker, C. Lentsch, G. Lentsch und G. Spannbauer

 

Einen Kommentar schreiben