Korps Pitten

Fahrzeugbrand (B2) auf der A2

18. September 2018 von Stefan Kacal

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es in der Nacht auf Dienstag (18.09.2018) auf der Südautobahn (A2) Richtung Graz beim Zubringer S6 auf Höhe des Knoten Seebenstein.

Ein Lenker kam gegen 22 Uhr bei der Gabelung A2 / S6 aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal in einen Anpralldämpfer. Der Unfallwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die S6 Fahrbahn geschleudert und fing kurz darauf Feuer.

Während der Anfahrt der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Pitten kam ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Zwaring – Pöls (STMK Bez. Graz Umgebung) zur Unfallstelle zurecht und begann sofort mit dem Löschangriff. Dieser wurde nach Eintreffen der FF Pitten übernommen. Der brennende Pkw konnte nach kurzer Zeit gelöscht werden. Für den eingeklemmten Lenker kam leider jede Hilfe zu spät.
Seitens der Autobahnpolizei wurde in Folge die Unfallstelle umfangreich dokumentiert und aufgenommen.

Nach diesen Tätigkeiten musste der Leichnam von der Freiwilligen Feuerwehr Pitten aus dem völlig deformierten Wrack mittels hydraulischen Rettungssatz befreit und geborgen werden. Diese Arbeiten stellten für die eingesetzten Feuerwehrkräfte eine extreme physische und psychische Belastung dar. Nach Abschluss der Personenbefreiung und der polizeilichen Freigabe konnte das Unfallwrack mittels Kran geborgen und die Fahrbahn gereinigt werden. Nach rund 3 Stunden konnte die Unfallstelle geräumt und der Einsatz beendet werden. Für diese Dauer war die Auffahrtsrampe S6 von Wien kommend gesperrt.

Eingesetzte Kräfte der FF-Pitten: TLFA4000, HLFA 2/2000, Kran, KDO und 19 Mann der FF-Pitten

Bericht und Fotos: einsatzdoku.at

Einen Kommentar schreiben