Tiefgaragenbrand

Hieß das Thema der 2. Herbstübung.

Übungsannahme:

Brand in der Tiefgarage bei den Wohnhäusern in der Nibelungenstrasse. Laut Alarmierung sollte sich mindestens eine vermisste Person in dem Garagentrakt befinden.

Mit einer C-Leitung gingen 5 Atemschutzträger über die Zugangsstiege in die Garage. Mittels Wärmebildkamera konnte dann in kürzester Zeit die vermisste Person gefunden werden.

Nachdem die Geräte wieder versorgt waren, wurde die Funktionalität der Wärmebildkamera der restlichen Mannschaft demonstriert, außerdem wurde der Technikraum und die Absperrhähne für die Wasserleitungen und die Gaszufuhr begutachtet. Zum Schluss wurde das Bedienelement für die Liftanlage erklärt um eingeschlossene Personen aus dem Lift zu retten.

Eingesetzte Kräfte: TLFA 4000, TLFA 2500, SRF und Last mit Atemluftanhänger mit 16 Mann.

Leider keine Fotos.