Lokomotivbrand am Zubringergleis der Fa. Hamburger

15 Mann der FF-Pitten und 2 weitere FF konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen!

Zu einem Brandeinsatz in Pitten (Aspanger Strasse) wurden am Montagmorgen die Florianis der FF Pitten alarmiert. Beim eintreffen bot sich folgendes Bild: Eine Diesellok hat aus noch unbekannter Ursache Feuer gefangen. Die Rauchsäule war bereits auf der Anfahrt sichtbar. Unverzüglich wurde mit drei HD Rohren, sowie einem C Rohr die Brandbekämpfung begonnen. Zusätzlich wurden die Feuerwehren Schiltern und Seebenstein nachalarmiert. Um auch in die unzugänglichen Stellen der Lok zu kommen, entschied man einen Löschangriff mit Schaum vorzunehmen. Dieser zeigte rasch die erhoffte Wirkung und dämmte den Brand weitgehend ein. Letzte Glutnester wurden mit der Wärmebildkamera ausfindig gemacht und abgelöscht. Verletzt wurde niemand.

Eingesetzte Kräfte: FF Schiltern mit 6 Mann, FF Seebenstein mit 7 Mann und PI Schwarzau

Eingesetzte Kräfte der FF-Pitten: TLFA 4000, TLFA 2500, Kran, KDOF-A und Last mit 15 Mann

Text & Fotos: FF-Pitten