PKW Bergung auf der A2 bei Gleißenfeld

VU löst Großeinsatz aus!

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag auf der A2, Fahrtrichtung Wien im Bereich Gleissenfeld gekommen. Ein Lenker aus der Steiermark verlor aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, krachte gegen die Mittelbetonleidwand und kam schwer beschädigt auf dem linken Grünstreifen zum Stillstand. Der Lenker blieb glücklicherweise unverletzt. Nach der Anzeige an die zuständige Autobahnpolizei, wurde die FF Pitten zur Fahrzeugbergung , VU mit Sachschaden zur Unfallstelle entsandt.

Kurz nach der Alarmierung der FF Pitten ging bei der Rettungsleitstelle Notruf 144 NÖ ein weiterer Anruf ein, dass es sich bei diesem Unfall um einen schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen handeln soll. Unverzüglich wurde ein Rettungshubschrauber sowie zwei Rettungswägen aus Aspang und Krumbach in Marsch gesetzt. Seitens der BAZ Neunkirchen wurde laut neuer Anzeige das Meldebild auf T2 Autobahn Menschenrettung erhöht. Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde dann festgestellt, dass es sich wie bei der ersten Anzeige um einen Unfall mit Sachschaden, ohne Verletzte handelt. Da solch eine Anrufmeldung keine Seltenheit ist, appellieren die Einsatzkräfte an die Autofahrer, bei solch einer Situation anzuhalten und sich zu vergewissern, ob Personen eingeklemmt oder verletzt sind. Eine kurze Lageübersicht hilft bei der Einsatzalarmierung und spart vor allem auch Geldkosten, die bei einem Fehleinsatz wie heute offen bleiben!

Nach der Unfallabsicherung durch die Polizei und den ASFINAG Streckendienst wurde der schwer beschädigte Pkw von der FF Pitten mittels Kran geborgen und von der A2 verbracht.

Eingesetzte Kräfte: SRF, TLFA 4000, KDOF-A und Kran mit 15Mann

Text und Foto: www.einsatzdoku.at