Korps Pitten

Katastrophen-Hilfs-Dienst (KHD) Übung

30. September 2017 von Florian Luef

Erdbeben in Neunkirchen.

Am 30.09.2017 fand die 2. KHD-Übung des 4.KHD-Zugs des Bezirks Neunkirchen statt. Unter der Leitung von BSB Dietmar Gneist wurde ein Erdbeben in Neunkirchen simuliert. 5 Personen waren in einem Wohnhaus vermisst und mussten von den Mitgliedern des 4.Zuges befreit und gerettet werden. Das Übungsobjekt war ein ehemaliges Wohngebäude der Stadt Neunkirchen, dass demnächst einem neuen Wohngebäude weichen muss.

Es wurde angenommen, dass das Haus durch ein Erdbeben so stark beschädigt wurde, dass das Stiegenhaus nicht begehbar ist. Somit musste sich die Mannschaft als erstes Zutritt ins Gebäude schaffen. Als nächster Schritt musste ein Wanddurchbruch und ein Deckendurchbruch gemacht werden um zu den vermissten Personen zu gelangen. Hierbei wurde auf das sichere Arbeiten und das Pölzen der Mauer besonderes Augenmerk gelegt. Um die verletzten Personen schlussendlich aus dem Haus zu schaffen, wurde mittels Leitern und Schleiftrage ein Höhenrettungsgerät gebaut.

Eine Interessante Übung ging mit einem gemeinsamen Mittagessen um 13:00 Uhr zu Ende.

Text und Fotos: Ing. Florian Luef, ASB-ÖA

Einen Kommentar schreiben