Korps Pitten

Mobiler Hochwasserschutz

2. Oktober 2018 von Stefan Kacal

Schlauchwall und Boxwall für den verbesserten Hochwasserschutz.

Neben der Bewältigung von technischen Einsätzen und von Brandeinsätzen zählt auch der Hochwasserschutz zu den vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr. Vor allem in letzter Vergangenheit wurde deutlich wie wichtig die richtige und tatkräftige Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren, den Gemeinden und der Zivilbevölkerung im Falle eines Hochwassers ist. Um zukünftig noch schneller auf die steigenden Pegel reagieren zu können, wurde am 28.09.2018 um 16:00 Uhr ein zusätzliches Schutzkonzept seitens einer Vertriebsfirma in Pitten vorgestellt. Der schlagende Vorteil – Der Schlauchwall und der Boxwall sind mobil und könnten somit an verschiedenen Orte, an welchem der jeweilige Wall benötigt wird, rasch zum Einsatz kommen. Weitere Vorteile sind das geringe Gewicht, die einfache Handhabung und die universellen Einsatzmöglichkeiten auf Asphalt, Beton, Gras, Schnee usw.

Zur praktischen Veranschaulichung wurde der Wall in der Uferstraße aufgebaut sowie Eckdaten und die Funktionsweise erläutert. Seitens der Gemeinde waren Bürgermeister Helmut Berger, Gemeinderäte und interessierte Bürger anwesend. Für das AFKDO war BR Ing. Martin Krautschneider und stellvertretend für das BFKDO Neunkirchen BR Ing. Josef Neidhart anwesend. Auch waren Kameraden der Feuerwehren des Unterabschnitts vor Ort.

Ob und in welchem Umfang dieses System angeschafft wird, wird erst nach weiteren Beratungen erhoben.

Einen Kommentar schreiben