Korps Pitten

Letzte Herbstübung 2018

6. November 2018 von Stefan Kacal

Drei Stationen, die im Wechsel absolviert wurden – Auch die letzte Herbstübung 2018 der FF-Pitten war ein voller Erfolg!

Um stets für die verschiedensten Einsatzsituationen gewappnet zu sein müssen auch stets die verschiedensten Szenarios beübt werden. So auch bei der Übung am 05.11.2018.

Nach dem Antreten wurden die 26 Kameraden auf drei Gruppen mit jeweils einem Gruppenkommandanten aufgeteilt. Danach folgte die Zuweisung zu den jeweiligen Stationen, die zu bewältigen waren. Der Wechsel untereinander erfolgte nach ungefähr 20 Minuten. Bei allen Stationen galt es verunfallte Personen zu retten.

Station 1: Person unter Strohballen

Station 2: Person zwischen Anhänger und Hallenwand

Station 3: Bewusstlose Person in Silo

Die Aufgabe der Gruppenkommandanten bestand hier anfänglich aus der Gefahrenanalyse (4a 1c 4e Regel). Nach dem Erkennen der vorliegenden Situation und dem ausmachen potentieller Gefahren wurde mit der Rettung begonnen. Jede Gruppe hatte andere Lösungsansätze wovon alle den angestrebten Übungserfolg herbeiführen konnte. So konnte die Rettung der bewusstlosen Person im Silo beispielsweise nur mit schwerem Atemschutz durchgeführt werden.

Nach der Nachbesprechung und der Rückorganisation konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Ein besonderer Dank gilt der Familie Büchner, die das Übungsobjekt für die FF-Pitten bereitsstellte.

Fotos: Fam. Büchner

Einen Kommentar schreiben