Fahrzeugbergung

Kurz vor 22 Uhr wurde in der Nacht auf Samstag (24.08.2019) die Freiwillige Feuerwehr Pitten zu einem Verkehrsunfall auf die A2 Richtung Wien gerufen.

Beim Knoten Seebenstein kam es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkws. Durch die Wucht des Aufpralls wurde bei beiden Fahrzeugen ein Reifen samt Feder ausgerissen. Ein nachkommender Kleinbus rammte ein ausgerissenes Rad, welches sich unter dem Fahrzeug verkeilte und eine weiterfahrt unmöglich machte.

Ein vierter Pkw fuhr über die Fahrzeugteile und wurde ebenfalls beschädigt. Ein Lenker erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Roten Kreuz ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurden die zwei Pkws mit den ausgerissenen Rädern mittels Kran geborgen und von der A2 verbracht. Der Kleinbus wurde mittels Kran angehoben, um das verkeilte Rad bergen zu können. In Folge wurde der Kleinbus bei einer Pannenbucht gesichert abgestellt. Der vierte Pkw konnte nach der Unfallaufnahme die Fahrt fortsetzen. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Bericht und Fotos: einsatzdoku.at