Mitgliederversammlung

Am 08. September fand im Feuerwehrhaus die Mitgliederversammlung der FF-Pitten statt.

Aufgrund der anhaltenden COVID-Situation wurde die Versammlung im Freien abgehalten. Die 48 anwesenden Mitglieder nahmen unter Bedachtnahme auf genügend Abstand vor dem Feuerwehrhaus Pitten platz.

Zum Einen durfte die FF-Pitten auf ein bewegtes bisheriges Jahr 2020 rückblicken. So absolvierten zwei Gruppen der FF-Pitten erfolgreich die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz (APLE). Ebenso war die FF-Pitten bei mehreren Kursen, wie dem “Grundlagen Führen”, dem “Truppmann” und dem Atemschutzkurs zahlreich vertreten. Des Weiteren erfolgten 2020 mehrere Neuanschaffungen, wie zum Beispiel neue 40KW Hosen für den Brandeinsatz, eine weitere WBK und eine Erweiterung der bereits bestehenden Waldbrandausrüstung.

Zum Anderen wurde ein Blick in die Zukunft der FF-Pitten geworfen. Um für künftige Anforderungen optimal vorbereitet zu sein wird eine Arbeitsgruppe zum Thema “Blackout” eingerichtet. Auch das neue Einsatzleit- und Kommunikationssystem (ELKOS), welches mit Ende des Jahres eingesetzt werden soll, war ein Punkt der Versammlung. Weitere Punkte der Tagesordnung waren künftige Schulungs- und Übungstermine, die Fortführung der Kinderfeuerwehr und Beförderungen. Bzgl. letzterem erhielten Rene Krientsch, Otmar Lauinger und Georg Ritzer die entsprechenden Urkunden.

Gegen 20:00 Uhr durfte HBI Peter Luef die Sitzung mit einem “Gut Wehr” schließen.